Welpentest


Hier ein Beispiel für das Ergebniss eines Welpentests:

Biototonustest vom 13.10.2005
Bewegung 3
Geräusch 2+
Saugreflex 2
Schmerzemfinden 1

Ein Welpe, der sich an diesem Tag etwas über dem Durchschnitt bewegt. Er zeigte an diesem Tag viel Eigeninitiative. Die Geräuschproduktion ist gering über dem Durchschnitt, der Saugreflex durchschnittlich.
Die Eigeninitiative in Verbindung mit einem guten Saugreflex deuten auf ein späteres gutes Jagdverhalten (= in der Ausbildung gut zu motivieren) hin. Die geringe Schmerzemfindlichkeit deutet auf nicht zu sensible Reaktionen im späteren Leben. Die Geräuschproduktion – zunächst meckern, dann soziales Rufen – deuten auf nicht zu starkes späteres Dominanzverhalten hin.

Welpentest vom 24.11.2005
Testteile:
– soziale Orientierung
– Explorationsverhalten-
Assoziierungsvermögen
-Temperament
– Selbstschutzverhalten
– Schmerzempfindlichkeit
– Stressbewältigung

Der Rüde zeigt beim Test eine gute soziale Orientierung. Er untersucht etwas territorial orientiert den Raum. Er ist am Kontakt mit Menschen sehr interessiert und zeigt ein sehr gutes Folgeverhalten.

Er zeigt sehr gutes Explorationsverhalten. Er orientiert sich am Spielzeug und geht selektiv mit den einzelnen Gegenständen um. Seine Außenorientierung erscheint freundlich offen. Er ist an Menschen sehr interessiert. Er kann mit Sozialbezug apportieren.

Er zeigt gutes Assoziierungsvermögen und ist in der Lage Probleme zu lösen, wobei er Hilfe vom Menschen einfordert. Er ist vorwiegend augenorientiert, hat aber auch eine gute Nasenveranlagung.

Beim Testen des Temperaments zeigt er sich freundlich, etwas ignorant, von mittlerem Temperament. Er lässt sich gut abtasten. Beim Fixieren schaut er kurz zurück und sieht dann weg.

Die Erholung von Schreck liegt unter dem Durchschnitt. Der Welpe zuckt kurz und zeigt keine weitere Reaktion auf den „Schuss“.
Das Selbstschutzverhalten ist komplett vorhanden. Er prüft die Lage und bleibt entspannt im Sicherheitsbereich des Tisches.
Die Schmerzempfindlichkeit liegt unter dem Durchschnitt.

Ein recht selbstbewußter Rüde,der durchaus Dominanz zeigen kann, wenn man nicht rechtzeitig die Führung übernimmt. Aufgrund seiner Persönlichkeit braucht er eine konsequente, freundlich – gelassene Führung, welche ihm ausreichend Zeit für seine persönlichen Entscheidungen lässt. Ihm stehen aufgrund seiner Intelligenz und seines Temperamentes hundesportliche Möglichkeiten offen. Eine Familie mit gut erzogenen Kindern würde seinem Bedürfnis nach Beschäftigung entgegenkommen. Aufgrund seiner gesamten Veranlagung sollte diesem Rüden eine Beschäftigung geboten werden, die ihn auslastet.

Werbeanzeigen