Erfolge


Ausstellungen Coursings


DWZRV Nachzuchtgruppenwettbewerb 2008

Wir bedanken uns bei Andreas Rauer, Jürgen Bürger und Dorothee Mauthe (bzw.Teresa mit Dorothees Kamera) für die vielen Fotos!
12.07.2008
Heute ist ein wichtiger Tag. Es geht um „Joe“ Koseilata´s Josephine Baker und ihren Nachwuchs. Los geht es zum Nachzuchtgruppenwettbewerb auf der Verbandssiegerausstellung des DWZRV.



Warum ist uns dieser Wettbewerb wichtig?
Hier die Ausschreibung des DWZRV:
„Ziel dieses Wettbewerbes ist es, die Vererberqualität der Zuchttiere anhand des vorgestellten Nachwuchses zu beurteilen. Dabei muss besonders hoch bewertet werden, wenn über mehrere Generationen und mit verschiedenen Zuchtpartnern, ein charakteristischer Typ gezeigt werden kann. Unter diesem Aspekt bewertet der Zuchtrichter Qualität, Homogenität und Präsentation der Hunde im Ring“.

Eine gleichbleibend hohe Qualität der ganzen Zucht, das ist ungleich schwieriger zu erreichen, als in vielen Würfen ein paar Champions zu züchten. Mehrere Kriterien machen diesen Wettbewerb, der für alle Windhundrassen ausgeschrieben ist – gar nicht so einfach zu erreichen: der Whippet ist sehr bunt, was das homogene Bild stört und es schwerer macht, einen einheitlichen Typ trotz verschiedener Größen und ganz verschiedener Färbungen zu erkennen. Mit einer Hündin als Ausgangszuchttier ist der Wettbewerb außerdem schwieriger zu gewinnen, da ein Rüde in selber Zeit wesentlich mehr Nachwuchs zeugen kann. Und dann müssen die Hunde auch noch alle zur Ausstellung kommen :-) Deshalb sind wir ganz besonders stolz, eine Nachzuchtgruppe für diesen Wettbewerb stellen zu können und danken all unseren Freunden herzlich dafür!

Die Generalprobe.

„Na los, komm schon“…
„Josie“ Koseilata´s Another Josephine und „Joe“ Koseilata´s Josephine Baker


„schöönes Spiel Frauchen“ *jupiduu* –
„Ghana“ Koseilata´s Black Moon und „Wickie“ Koseilata´s Warwick Dionne


„rennen…jaaa“ *hüpf* –
“ Leila“ Koseilata´s Dolce Vita und „Diana“ Koseilata´s Diana Lou


Nehmt Euch doch mal ein Beispiel an den Brüdern!
Perfekt: „Dusty“ Koseilata´s Dust on the Moon und „Dari“ Koseilata´s Dark Side of the Moon


Übung macht den Meister –
„Yoda“ Koseilata´s Yodas Sister und „Nelly“ Koseilata´s Yellow Moonshine


Etwas näher dran noch, bitte –
„Walker“ Koseilata´s Xiting Moonwalker und „Whitney“ Koseilata´s Whitney Houston


Prima bei Fuss „Scotty“ (Koseilata´s Come with me),
aber so sieht man „Neela“ (Koseilata´s All you Need) gar nicht ;-)


So ist es richtig –
“ Moonie“ Koseilata´s Take me to the Moon und „Afrika“ Koseilata´s Time after Time


Das ist „Yarred“ Koseilata´s Yarred the Jumper (mitte), in der offenen Klasse. Yarred wird nicht in der Nachzuchtgruppe mitlaufen, weil seine Partnerin Kenia wegen Läufigkeit ausfällt.


„Kenia“ Koseilata´s African Queen beobachtet das Geschehen derweil vom Rand aus.


Am Rande bleibt auch Zeit für „Spökes“. Und deshalb, bevor es richtig losgeht, noch einige Impressionen.

Anneke genervt von der Fotografiererei :-)


Holger mit Josie


Tom, Hüter der Irrungen und Verwirrungen.


Spass zwischendurch muss sein. Neela rennt


Naala als Schoßhund – als heutiger Verbandssieger hat sie es sich verdient :-)


Und hier ist sie, bei der Siegerehrung:


Entspannung in der Sandwichtechnik:


Rangha stellt Josie aus…


…während Raya die Vorbereitungen in Neles Zelt verschläft.


„Diana“ im Ring für das Jüngsten BIS


Dari und Dusty ebenso


Holger und Andrea…


Dorothee und Nelly im Regen… einge kräftige Schauer gab es heute.
Gottseidank trocknete man aber immer gleich wieder ;-)


Und nun geht es endlich los, viel Glück!

weiter auf Seite 2: