20.7.2015 Geschwistertreffen

01
Es ist immer wieder schön, wenn man bei einem Treffen alle Wurfgeschwister (und ihre Menschen ;-)) wiedersieht, und der zweite Impftermin ist dafür eine gute Gelegenheit. So gab es letzte Woche ein Stelldichein der O2-Welpen, die jetzt 3 Monate alt sind und sich bestens in ihren Familien eingerichtet haben. Die Besitzer sind begeistert von ihren temperamentvollen, dabei aber ganz leichtführigen und äußerst pfiffigen Youngstern.
Beim Impfen waren alle Vier völlig unbeeindruckt, die fremde Praxis, das Stehen auf dem Tisch und selbst der Pieks mit der Spritze wurde mit fröhlichem Schwanzwedeln quittiert. Im Anschluss kehrten wir noch in einem schönen Gartencafé ein, wo Hunde und Menschen einen herrlichen Nachmittag genossen.

Mieze mit Otis, der jetzt den schönen Namen „Dr. Watson“ trägt. Das passt zu dem cleveren Kerlchen ;-)
02

Auch wenn es nicht so aussieht: Die wollen wirklich nur spielen ;-)
03

„Ey Schwester, kannste vielleicht mal die Rute aus meinem Gesicht nehmen?!“
04

Watson mit Una
05

Oamra heißt jetzt „Chili“ – und auch dieser Name ist sehr passend, denn Pfeffer hat der schöne junge Mann genug ;-)
06

Auf den Fotos nicht gut zu erkennen: Watson hat große Ähnlichkeit mit seiner Großmutter Whitney – das dichte weiche Plüschfell, die kräftigen Knochen und „das ganze Format“. Sehr vielversprechend ;-)
07

Und Watsons Herrchen ist einfach nur glücklich über diesen niedlichen und superlieben kleinen Kerl
08

Tja, so lässt es sich aushalten an einem warmen, schönen Sommertag …
IMG_5165

… und gleich kommen auch noch leckere Getränke ;-)
10

no comment ;-)
11

Ganz schön warm ist es heute, da muss man zwischendurch im Schatten den Akku aufladen ;-)
12

Die Schwestern sind dicke Freundinnen geworden und nach endlosem Spielen: Gemeinsam total geschafft ;-)
13

Advertisements