21.6.2012 Welpen-News!

Die Welpen, inzwischen viereinhalb Wochen alt, haben seit einigen Tagen jederzeit die Gelegenheit, nach draußen zu laufen, die Welt zu erkunden und sich dort nach Belieben zu vergnügen. Und das tun sie mit Begeisterung, da wird gespielt und gerauft, mit oder ohne Spielzeug und natürlich am allerliebsten mit Menschen ;-).

„Atreju“ Koseilata’s King of the Moon und „Odin“ Koseilata’s King Kamehameha, 4,5 Wochen alt

Die Entwicklung geht in dieser Phase so rasant voran, dass manchmal nach nur wenigen Stunden schon wieder neue Fähigkeiten erprobt und beherrscht werden und die wichtige und notwendige Beschäftigung mit jedem Einzelnen macht riesengroße Freude. Alle 5 sind sehr fit und temperamentvoll und die körperliche Entwicklung ist so, wie man es sich nur wünschen kann (Anm. für Interessierte: alle 4 Rüden sind bereits „komplett“).

Die Fotos von gestern gibt es hier:

Atreju (nein, nicht gestellt. Der ist einfach von alleine so)

… und traben tut er auch schon, als würde es um irgendwelche Titel gehen ;-)

die kleine Kenia hat so viel Ähnlichkeit mit ihrer Tante Neela, dass sie nun auch „Keneela“ gerufen wird. Für eine so spezielle kleine Dame darf es dann auch schon mal ein spezieller Name sein ;-)

Odin: eindeutig whippetlike!

Odin

Atreju (denkt nach?)

Kedira – guckt schon wieder sooo lieb …

… kann aber auch anders, wenn es darum geht, feindliche Spiel-Socken zu bekämpfen ;-)

Keneela spielt, tobt und kuschelt ganz eindeutig am liebsten mit Menschen.

Willkommen als Abenteuerspielplatz ist einfach ALLES, auch abgestellte Leitern und sonstiger Krempel …

„Ha, ich krieg‘ Dich!“

„Und – erlegt!“

Will hier etwa Jemand ausbrechen *tztztz*? (Keneela)

Odin: der wird doch wohl nicht etwa schon für’s Klickern üben mit diesem geradezu perfekten Winken?

Odin

Auch Atreju hat Spaß an dem baumelnden „Jagdobjekt“ …

… und bemüht sich nach Kräften, dem Ding hinterher zu kommen.

Merlin (überlegt sich was?)

Keneela immer noch beim Ausbruchsversuch. Nur gut, dass das Welpengitter sicher ist.

Kedira, auch nicht gestellt, sondern „Whippet à la nature“

Kedira, auch von hinten schick ;-)

Atreju in Flitzattackenlaune ;-)

Odin, ganz typisch: so guckt der immer und es bleibt zu hoffen, dass seine zukünftigen Besitzer diesem Blick widerstehen werden ;-)

Keneelas Gangwerk, ohne Worte (und eindeutig von Mama geerbt)

„Geh weg da, Du Schippe Du!“

Aber auch wilde kleine Mädchen schauen irgendwann ein wenig müde aus der Wäsche ;-)

Odin

Merlin, der schon jetzt ein richtiger „Kerl“ ist und auch so aussieht.

Auch Odin gehört zu den besonders Anhänglichen und sucht die menschliche Nähe, wo immer er kann

Kedira und Merlin

Und noch einmal Odins Blick – da löst die Kamera doch quasi von alleine aus ;-)

Atreju, „der will nur spielen“ (und zwar am liebsten immer)

Kedira

Keneela im perfekten „Sitz“ …

… und von vorne

… und im freien Stand.

Merlin und Atreju erproben ihre Kräfte – sind dabei aber, wie der ganze Wurf, sehr freundlich miteinander.

Kleine Lagebesprechnung (Odin, Kedira, Atreju)

… und ein bisschen Raufen.

Wie kriegt man denn bloß möglichst viel Aufmerksamkeit des Menschen? (Atreju)

Merlin: auch starke Jungs suchen gelegentlich Mamas Geborgenheit ;-)

Ein Snack ist immer willkommen und wird von Mama Kenia nach wie vor bereitwillig und regelmäßig spendiert.

Hä? Was ist denn da passiert? Immer dieser Übereifer, da muss man ja hintenüber kippen!

Atreju und Merlin hoffen, dass was Spannendes passiert …

… ebenso Merlin und Kedira.

Jaaa, schon wieder ein Odin-Portrait.

Merlin, Kedira, Odin: noch näher an den Menschen ran geht leider nicht ;-)

Auch das sich-gaaanz-lang-strecken sieht schon genauso aus wie bei den Großen ;-) (Atreju)

Kedira und Merlin schauen recht zufrieden nach der erfolgreichen Eroberung des Schnürsenkels

… und tschüss! Bis zum nächsten Mal …